• Deutsch
Gelungenes Benefizprojekt

Bei herrlichem Fußballwetter fand am 3. September 2016 das „ Benefizspiel für Simon“ im Waldstadion in Lenzing/OÖ statt. Das Ärzte-Fußballnationalteam traf dabei auf die Senioren des ATSV Lenzing modal, die heuer ihr 50-jähriges Bestehen feiern. Simon selbst konnte an diesem Tag aufgrund gesundheitlicher Probleme leider nicht ins Stadion kommen – er leidet an einer bösartigen Erkrankung des Gehirns – wurde jedoch durch seine Familie vertreten. In der Spielpause übergaben die Verantwortlichen beider Teams einen Spendenscheck in der Höhe von 6000 Euro, sowie eine Nationalteamdress für den 7-jährigen.

Das Spiel selbst verlief über weite Strecken sehr ausgeglichen und zu jedem Zeitpunkt äußerst fair, wobei sich vor allem in der ersten Halbzeit das ÖÄN ein leichtes Chancenplus erarbeiten konnte, welches in zwei Situationen in Zählbares umgewandelt wurde – Michael Grassl scorte zweimal. Die Senioren kamen durch einen Foulelfmeter kurz vor der Pause zum Anschlusstreffer. Nach der Pause flaute das Spiel etwas ab – der Hitze musste Tribut gezollt werden. Dennoch gelang es dem ÖÄN den 2-Tore-Vorsprung wieder herzustellen – Arnitz verwertete einen Elfmeter, zuvor war Gastspieler Wolfgang Freinberger regelwidrig gestoppt worden. Die dritte Halbzeit fand im Vereinsheim in gemütlicher Runde mit unseren Freunden der Lenzing Senioren statt. Wir bedanken uns für die Einladung und das schöne Spiel.

Alles in Allem eine tolle Veranstaltung für einen schwerkranken Jungen, dem wir an dieser Stelle das Allerbeste wünschen in dieser schweren Zeit.

 
Benefizspiel in Lenzing


Am 3. September 2016 steht mit dem Spiel gegen die „Senioren des ATSV Lenzing/modal“ anlässlich deren 50-jährigem Bestehen, ein weiteres Highlight ins Haus. In Anbetracht der nur bescheidenen sportlichen Ausbeute zuletzt in Barcelona, soll gegen den seit vielen Jahren befreundeten  „Gegner“ ein voller Erfolg her. „ Geschenke sollen, trotz des freudigen Anlass, jedoch keine verteilt werden“, wird der Trainerstab zitiert. Natürlich steht dieses Spiel aber zudem ganz im Lichte des Wohltätigkeitsgedanken – soll doch - mit dem schwerkranken „Simon“ - der gesamte Erlös diesem Kind gesponsert werden. Wir freuen uns auf eine tolle Veranstaltung.