• English
4. Spieltag Drucken

Trotz weißer Weste reichten die 5 Punkte in der Gruppe A leider nur für den Aufstieg in das Play-Off im mittleren Drittel (Plätze 9-16).

Als heutigen Gegner erwarteten wir die wohlbekannte Elf aus Mexiko. Die bisherigen Begegnungen konnten wir meistens für uns entscheiden. Doch die diesjährige Mannschaft aus Mexiko verstärkte sich personell auf vielen Positionen und somit erwarteten wir uns ein Spiel auf Augenhöhe. Gleich nach 2 Minuten rettete uns Pichler vor dem frühzeitigen Rückstand mit einer Traumparade, die nicht die einzige in diesem Spiel bleiben würde. Wir wussten um unsere körperliche Überlegenheit bei hohen Bällen Bescheid und gestalteten dementsprechend unser Spiel bevorzugt über die Flanken. Die Mexikaner konnten sich in der Nähe des Strafraums nur mit Foulspiel retten, woraufhin bereits nach wenigen Minuten ein Freistoß aus gefährlicher Distanz zu Stande kam. Fiedler trat an und versenkte den Ball gekonnt im Kreuzeck. Nicht viel Zeit verging als es zu einer erneuten Standardsituation kam. Nach Traumflanke von Kaltenbrunner konnte Borbas zum 2:0 einköpfeln.
Es folgten weitere Phasen drückender Überlegenheit. Fiedler traf den Innenpfosten, doch der Ball tanzte der Linie entlang leider aus dem Tor heraus.  So gingen wir mit einem wohlverdienten 2:0 in die Pause.
Nach der Halbzeit machte es den Anschein als würden wir uns zu sehr auf unserem komfortablen Vorsprung ausruhen. Die Mexikaner begannen uns immer mehr ihr Spiel aufzuzwingen. Dank unserer starken Defensive konnten sie jedoch keine nennenswerten Chancen erarbeiten. Nach einem erneuten Angriff unsererseits zog ein Mexikaner im Strafraum die Notbremse gegen Arnitz. Haiden verwandelte den Strafstoß sicher.

Den Mexikanern gelang in den Schlussminuten zwar der Anschluss, doch war es für eine Aufholjagd bereits zu spät.

Das ÖAN gewann die Partie 3:1 und bleibt somit weiter ungeschlagen. Morgen wartet der anspruchsvolle Gegner Russland auf uns.